Wir freuen uns auf einen schönen Abend mit Euch! Auch falls sich der eine oder andere Regentropfen zu uns verirren sollte, wir sind ja alle nicht aus Zucker! – Und die coolen Jungs von Übersee am Chiemsee spielen fast bei jedem Wetter! Unwetter und starke Gewitter sind für heute nicht angekündigt, also packt euch ne Jacke ein und kommt vorbei…. Abendkasse und Einlass ab 19.30 Uhr

Urmel aus dem Eis

Autor: Wolfgang Kolb
9. Juli 2022

Für heute ist die Wetterprognose recht gut- angenehmene Temperaturen – ideal für einen Theaterbesuch um 18.00 Uhr. …und selbst wenn sich der eine oder andere Regentropfen zu uns verirren sollte – wir spielen und freuen uns auf euren Besuch!

Trailer 2022

Autor: Wolfgang Kolb
15. April 2022

Der Kartenvorverkauf beginnt…

Autor: Moni
1. April 2022

…jetzt schon online:

(auf Bild oder Text der gewünschten Band klicken, dann werden sie weitergeleitet)

„häisd´n´däisd vomm mee!“

„Die Keller Steff Band!

und ab 08.04. an folgenden Vorverkaufsstellen:

Touristinfo Langlau

Touristinfo Gunzenhausen

Touristinfo Pleinfeld

Buchhandlung am Färberturm, Gunzenhausen

Dieser Jahr gibts was Neues!

Autor: Moni
13. März 2022

Unser geplantes Stück „Maikäfer flieg“ musste leider nochmal zurück in die Schublade. Ein Proben war wegen der derzeitig geltenden Auflagen nicht möglich.

Wer uns kennt, weiß aber, dass wir gerne Neues ausprobieren.

Wir laden Euch ein zum „Kultur-tut gut-Sommer“ an der Kapell. Neben unserem Familienstück „Urmel aus dem Eis“ haben wir vier tolle Gastspiele für Euch organisiert. Wir freuen uns schon rießig!

Weitere Infos zum Kartenvorverkauf und den einzelnen Bands folgen demnächst.

Es geht wieder rund an der Kapell!

Autor: Moni
13. März 2022

„Urmel aus dem Eis“

Die zauberhafte Geschichte um das freche grüne Urzeitwesen „Urmel“  und seinen sprechbegabten tierischen Freunden wird in diesem Theatersommer an der Kapellenruine Pfofeld zu sehen sein.

Mit viel Liebe zum Detail erwecken die Pfofelder Vorhangreißer die Geschichte zu neuem Leben und bescheren so ihren kleinen und großen Zuschauern einen unbeschwerten Theaterspaß. Während die Kinder an den putzigen allzu menschlichen Tierfiguren mit ihren kleinen Sprachfehlern ihre Freude haben, werden für die „Großen“ nostalgische Kindheitserinnerungen wach. Nicht umsonst zählt Max Kruses Geschichte um Professor Tibatong, Hausschwein Wutz, Ping Pinguin, Wawa und Seelefant zu einem der Kinderbuchklassiker, die sich über 50 Jahre ungebrochener Beliebtheit erfreut.

Seid mit dabei und erlebt Urmels Abenteuer vor der wunderschönen Naturkulisse der Pfofelder Kapellenruine.

Die Karten gibt es ausschließlich an der Tageskasse, die 1 h vor Beginn öffnet.

Sa. 09.07.           18.00 Uhr

Sa. 16.7.             18.00 Uhr

Fr. 22.7.             20.00 Uhr

Sa. 30.7.             20.00 Uhr

Fr. 5.8.               18.00 Uhr

Weitere Infos unter www.vorhangreisser.de

https://www.facebook.com/Vorhangreisser

Infotelefon: 09834 9749282

TERMINE ABGESAGT

Autor: Moni
15. März 2020

Aufgrund der momentanen Situation hat die Vorstandschaft der Pfofelder Vorhangreisser in Absprache mit Regie und Ensemble entschieden, die Premiere und sämtliche Aufführungen des aktuellen Stücks „Der Boandlkramerblues“ abzusagen.

Ersatztermine sind im November/Dezember geplant.
Genaue Termine werden zu einem späteren Zeitpunkt bekannt gegeben.

Wir werden in den nächsten Tagen die Rückzahlung der bereits gekauften Karten veranlassen (Paypal/Sofortüberweisung)
Auf der Raiffeisenbank gekaufte Karten werden gegen Vorlage der Karten zurückerstattet.
Reservierte Karten verlieren ihre Gültigkeit.

Wir bedanken uns für Euer Verständnis.

Kartenvorverkauf

Autor: Laura Kolb
12. Februar 2020

Kartenvorverkauf für
„Der Boandlkramerblues“
ab 02.03.2020 um 9.00 Uhr

Wir bieten ihnen drei Möglichkeiten ihre Platzkarten zu kaufen:

* Onlineticket Platzauswahl über Saalplan. Bezahlung über Sofortüberweisung oder Paypal
* telefonische Reservierung unter 09834/ 97 492 82 Bezahlung bei Abholung oder an der Abendkasse
* Vorverkaufstelle Raiffeisenbank Pfofeld

Hier gehts zum Saalplan

Carpe Diem

Autor: Moni
3. Februar 2020

Dankschön an Jan Stephan für diesen tollen Bericht in der neuen Ausgabe der Carpe Diem